11. Januar 2016

Schlaflos in NRW

 


 
 
 
Schlaflos in Seattle.
 
 
Wer kennt ihn nicht ? Diesen wundervollen Film mit
Meg Ryan und Tom Hanks ? 
Ich weiss nicht, wie oft ich ihn schon geschaut habe !

Nun gibt es eine Fortsetzung :
Schlaflos in NRW.
In den Hauptrollen Anja Ryan und Thomas Hanks. 
Die Story ist auch nicht ganz so romantisch.
Und sie spielt auch nicht auf dem Empire State Building
sondern im Schlafzimmer.
 
 
 
 
 


0.40 Uhr : Thomas hat endlich den Weg ins Schlafzimmer gefunden.
Anja wird kurz wach, kann aber zum Glück 
schnell wieder einschlafen.

0.55 Uhr: Thomas röchelt. Anja stupst.

1.10 Uhr: Thomas röchelt. Anja stupst.

1.20 Uhr: Thomas röchelt. Anja stupst.

1.35 Uhr: Thomas schnarcht. Anja stupst.

1.55 Uhr: Thomas schnarcht. Anja stupst. 
Thomas dreht sich um und schnarcht weiter.
Der Hund bellt.

So geht das fröhlich bis 3.10 h
Da ist Anja ... ach, lassen wir das ! 
Da bin ich kurz davor, ihm ein Kissen aufs Gesicht zu drücken.

Ich rüttele heftigst an Thomas herum, so dass er endlich 
komplett wach wird und sich nach unten ins Wohnzimmer begibt, 
um den Hund zu beruhigen 
und sich aufs Sofa zu legen und 
SOFORT WIEDER EINZUSCHLAFEN 
UND WEITER ZU SCHNARCHEN !!!
 












Ich selber liege wach und versuche in Gedanken in dieser Zeit sämtliche
Probleme und Rätsel dieser Welt zu lösen: 
 
Was koche ich morgen zu essen ?
Warum nadeln Tannenbäume schon vor Weihnachten ?
Wo habe ich noch einmal diese tolle Lampe gesehen ?  
Und den schönen Teppich ? 
Sollte ich das Geld lieber sparen ? 
Wofür ?
Wohin fahren wir in den Sommerurlaub ?
 Wie bekommen wir die Klimakatastrophe in den Griff ? 
Wo ist das Bernsteinzimmer ? 
...
 
 
 
 
Um 5.50 h schaue ich das letzte Mal auf die Uhr 
und fallen dann schockartig in Tiefschlaf,
bis der Wecker um 6.15 h schellt. 
 
Und wenn ich behaupten sollte, dass ich heute morgen
ein kleiner Sonnenschein war, dann ist das
schlichtweg gelogen !
 
 
 

Ohrstöpsel kommen für mich leider nicht in Frage.
Ich kann es überhaupt nicht haben, wenn mir etwas 
in den Ohren steckt und ich nichts hören kann. 
Das macht mich wahnsinnig !

Aber nach dieser Nacht steht für mich ganz klar fest: 
Das Projekt "Gästezimmer" ist nach ganz oben 
auf der To Do - Liste gerückt !
 
Wir haben das Glück, dass ein Zimmer im Haus leer steht.
Öhm .. okay, das Wort "leer" ist nicht ganz korrekt.
Das Zimmer ist eher pickepackeproppenvoll. 
Und das ist wirklich nicht übertrieben
(Und "Nein", ich zeige ganz bestimmt kein Photo von diesem Zimmer.)
 
Nach dem ganzen Zimmergetausche dient es momentan einfach nur
als Abstellkammer. 
 
 Irgendwann soll dort mal ein Gästezimmer entstehen.
Wenn der allerliebste Mann dann nachts sein Schnarchkonzert 
anfängt und nicht aufhört, darf er dorthin gehen. 
Nur einmal über den Flur taumeln und schon ist er da.
 
 
 



 
 
Und mein Montag ist gerade trotz grosser Müdigkeit gerettet. 
Denn ich freue mich jetzt
schon aufs Planen, Renovieren und Einrichten des Gästezimmers.
 
Liebe Grüsse,
Anja 
(die sich jetzt schon aufs Schlafengehen freut)




Kommentare:

  1. Du arme, arme Anja,

    Ich kenne Deine letzte Nacht seeeeeeeeeehr gut!!!! Ich kann da sooooo nach fühlen ....
    SCHLUSS ist damit erst, wenn Dein lieber Mann sich in's Schlaflabor begibt und sich testen lässt und dann eine Schlafmaske oder Nasenstöpsel verschreiben lässt !!!!! Mein Mann hat nun seit ca. 5 Monaten eine Maske und er sieht damit aus wie Schweine im Welltall, wenn Dir das was sagt? Muppet Show ?!?! Aber egal, seit dem ist Ruhe nur ein leises pfffft ist zu hören !!! Hach wie schön. ;-)
    Schnarchen kann auch sehr gefährlich sein, sprecht mal mit nem Arzt ! Mein Mann war übrigens in Wuppertal im Schlaflabor aber ich denke in Düsseldorf wird es auch eins geben ?!?!

    Ich drücke euch und Dir die Daumen!
    Über Deine Gedankengänge musste ich schmunzeln, kommt mir bekannt vor ....!

    GLG Tanja aus dem Hutzelhaus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja, hallo Tanja,
      ich kenne das auch nur zu gut. Ich habe schon mit einer Glaswasserflasche im Bett gesessen und hab sie hoch gehoben um drauf zu hauen (mein Mann lebt immer noch), weil ich so verzweifelt war. Mein Mann schläft seit 7- bis 8 Jahren auch mit einer Schlafmaske. Es gibt auch damit Zeiten wo dieses sch... Ding nicht richtig sitzt und rauscht und pfeift und mein Mann dann schnarcht, und mein Mann reagiert überhaupt nicht, erst wenn ich brutal sein Kopfkissen wegziehe und sein Kopf auf die Matratze fällt. In solchen Fällen könnte ich ihn killen. Wenn wir nochmal umziehen, dann nur mit 2. Schlafzimmer.
      Übrigens Ohrstöpsel gehen bei mir auch nicht, erstens höre ich ihn trotzdem und ich verliere komplett die Orientierung.
      Herzliche und mitfühleende Grüße und richte schnell das Gästezimmer ein.
      Sabine

      Löschen
  2. Liebe Anja,
    ich kenne "Schlaflos in Seattle" zugegebener Maßen nicht wirklich. Ich habe den Film nieee zu Ende geschaut, ist einfach nicht so meins. Nun kann ich o. g. Film schlecht mit "Schlaflos in NRW" vergleichen, aber eins stelle ich fest: bei deinem "Film" war ich durchaus gut unterhalten. Übrigens kenne ich diese Szenen, nur bei uns ist es nicht der Hund, der bellt, sondern die Katze, die an der Türe kratzt und mal raus mus. Unsere Zimmer sind alle noch belegt und somit gibt es nur die Sofaausweichmöglichkeit.....Übrigens kann ich auch nicht mit Ohrstöpseln schlafen und auch ich kenne deine oder auch ähnliche Gedanken beim Versuch wieder einzuschlafen.
    Ich kann deine Vorfreude über das Renovieren total nachvollziehen, ich könnte es vor Ungeduld kaum aushalten.
    Ich wünsche dir schon mal einen schönen Abend und Gute Nacht.
    Liebe Grüße von Stine

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Anja!
    So tragisch das auch ist, es ist trotzdem komisch und ich musste einige Male lachen. Ich bin auch mit einem Röchler und Schnarcher gestraft. Dazu haben wir noch eine Katze mit chronischem Husten...ja das gibt es!
    Ab und zu schnarche ich selber und wache öfters davon auf. Wie die Männer so ausgeschlafen sein können, obwohl sie die ganze Nacht Wälder abholzen?!
    Mir bleibt manchmal nichts weiter übrig als Ohrstöpsel zu benutzen, nur zum einschlafen. Später mache ich sie wieder raus.

    Ich wünsche Dir viel Spaß bei der Einrichtung des Schnarcherzimmers ;-)

    LG Daniela

    AntwortenLöschen
  4. Wo ist das Bernsteinzimmer? Großartig, hab richtig gelacht! Wenn mein Schatz schnarcht, stelle ich mir immer vor, es wäre der Fernsehr. Dabei kann ich ja auch einschlafen. Und wenn gar nichts geht, stehe ich auf und gehe ins Wohnzimmer. Alles andere macht mich nur noch unruhiger und stressiger und dann geht gar nichts mehr.
    Dir eine geruhsame Nacht! Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. liebe anja,
    leider weiß ich zu gut wovon du sprichst. mir geht es auch so. ich wundere mich doch tatsächlich immer noch, nach 16 jahren!, wie jemand sooooo laut schnarchen kann.
    schön, dass du einen ausweichraum hast.
    alles liebe
    andrea

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Anja,
    da können glaube ich einige mitreden. Mir macht das zum Glück (noch) nichts aus, ich dreh' mich um und schlafe weiter und löse die Probleme dieser Welt noch kurz vor'm einschlafen - was der Mann so gar nicht verstehen kann. Aber ich muss den Tag nochmal überdenken und dann bin ich im Land der Träume.
    Ich wünsch Dir für 2016 bessere Nächte
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  7. Freu mich, dich bzw. deinen Blog gefunden zu haben.
    Glg deine neue Followerin
    Kuni aus Österreich

    AntwortenLöschen
  8. Freu mich, dich bzw. deinen Blog gefunden zu haben.
    Glg deine neue Followerin
    Kuni aus Österreich

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Anja!
    Eine tolle, wenn für dich auch doofe, Geschichte ;)
    Ich kann schon nicht schlafen, wenn ich meinen Liebsten nur atmen hören. Drum schlafen wir immer Rücken an Rücken. ;)
    Ach ja, der Weihnachtsbaum nadelt übrigens nicht ab, wenn er zu den richtigen Mondphasen geschnitten wird. Wir haben unseren Anfang Dezember gekauft. Am 7. aufgestellt und am 6.1. hab ich ihn abgeräumt. Jetzt steht er draußen und dient als Vogelbaum. Und er nadelt noch immer nicht ab. :)
    - Tipp fürs nächste Jahr. ;)
    Bin auch schon gespannt wie euer Gästezimmer wird und welch tolle Idee du wieder hast. :)
    Hab eine schöne Woche. <3 Martina

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Anja,
    ach, es ist nicht sehr hilfreich, wenn man Dir sagt, dass ich das nur zu gut kenne..;) Man hätte nur die Namen austauschen müssen...Bin mittlerweile nach Jahrzehnten auf Ohrstöpsel umgestiegen.Hilft aber nur bedingt, denn man hört auch da noch etwas;) Doch hast Du es so wundervoll geschrieben, dass es eigentlich gar nicht schlimm ist.
    LG und ich schau sicher bald wieder vorbei
    Katharina

    AntwortenLöschen
  11. Liebe anja,
    oh du Arme, du hast wirklich einen Orden verdient.....
    Ich hoffe du kannst heute wunderschön tief schlafen....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Anja,
    jetzt liegst Du sicher schon im Bett, nach
    der schlaflosen letzten Nacht.
    Und bin gespannt, wie das Gästezimmer aussehen wird,
    wenn es fertig ist.
    Ja, so ein Gästebett ist goldwert - mein Mann sägt
    auch ganze Wälder zam in manchen Nächten ;)
    Gute Nacht und süße Träume
    Lina

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Anja,
    wie Du siehst, bist Du nicht allein mit dem Problem. Vielleicht sollten wir geplagten Frauen uns einfach mal nachts auf einen Kaffee treffen? wach sind wir ja eh ;-)
    Seit unser Arbeitszimmer fertig ist und nun auch ein gemütliches Tagesbett beherbergt, heisst dieser Raum bei mir nur noch liebevoll "das Schnarch-Exil"
    Viel Spass beim Renovieren!
    Liebe Grüsse
    Smilla

    AntwortenLöschen
  14. oh Gott wie gut ich das kenne...musste herzlich lachen (sorry) über deinen post...wir haben trotz eigenem Haus leider kein Gästezimmer und so schläft mein Mann zu 90% im Wohnzimmer...hi,hi Freunde machen sich schon Sorgen um unsere Ehe....aber ich kann dir sagen :trotz des Schnarchproblems läuft alles gut...:-) ach ja das Beste war der Kommentar mit dem Polster(sorry ihr sagt ja Kissen)in`s Gesicht drücken...manchmal hätte man(Frau) schon Lust dazu...grins....lg.Sabsl

    AntwortenLöschen
  15. Ach je Du Arme! Das ist aber auch echt blöd. Da kann man manchmal auch froh sein, dass man Tisch & Bett nicht teilen muss. Ich höre derzeit immer nur den Nachbarn unter mir, der anscheinend kräftig für die nächste Aufführung von Benjamin Blümchen im Kindertheater übt. ..
    Ich sage Dir jetzt auch mal besser nicht, dass ich eben beim ersten flüchtigen Hingucken das Silberdina für eine Urne gehalten habe...
    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Anja,
    mal wieder "Anja-like" geschrieben!! So witzig und so real!
    Da sieht sich bestimmt die eine oder andere wieder darin. :-)
    Alles Liebe
    ANi

    AntwortenLöschen
  17. Ich hoffe jetzt wirklich für dich, dass dein Thomas Hanks auch so aussieht wie der von Meg :0)
    Aber wer weiss, vielleicht gibst du genau solche Geräusche von dir, wenn dein Hanks neben dir wach liegt und die Probleme löst, die dir die Nacht vorher im Kopf gewesen sind. Frag ihn doch bitte, wo das Bernsteinzimmer ist !
    Ich hoffe, die nächste Nacht war für dich erholsamer! wir haben übrigens ein Gästezimmer, nur wird es bisher nur von unserem Sohn mit Freundin genutzt, wenn sie einmal wieder aus der Hauptstadt in den Norden kommen. aber bald kann man es als doppeltes Enkelkinderzimmer erweitern :0)
    Viele Grüße von Birgit aus...

    AntwortenLöschen
  18. Ach du arme! Ich hoffe du konntest dein Schlafdefizit wieder ausgleichen.
    Solche Nächte kenne ich auch. Ich hab auch so eine Schnarchnase.
    Es ist doch auch immer wieder faszinierend wie schnell und tief Männer in den Schlaf finden während wir Mädels noch lange wachliegen und über Gott und die Welt nachdenken, oder?
    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  19. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  20. Wuahahahahaha, lach mich schlapp!
    Das kennt scheinbar JEDE Frau! Eine Männderdomäne - das Schnarchen!
    Das Beste war immer noch, wenn der Mann dann morgens rummeckert und flucht,
    dass man ihn wieder so häufig geweckt hat!
    Bin ich froh, dass die Zeit hinter uns liegt!

    Kussi, Moni

    AntwortenLöschen
  21. Haha, das ist ja wieder mal herrlich. Ich leide mit dir und rate mal,
    warum ich jetzt um diese Uhrzeit hier schreibe.....
    Leider gibt es hier kein Gästezimmer......
    Müde Grüße
    Birthe ;-)))

    AntwortenLöschen
  22. kenne das Problem nur zu gut...und sogar ,trotz Ohrstöpsel ,ist mein Mann noch ganz gut zu hören ;)

    AntwortenLöschen
  23. Haha, bin gerade beim Bloghopping von Christine hierher gekommen und habe mich köstlich amüsiert weil ich das nur zu gut kenne. Mit zwei Unterschieden: Ich räche mich durch ebenfalls gelegentliche Schnorchelei und wir haben ein Gästezimmer, in das ich flüchte, wenn ich nicht schlafen kann. Der Mann trägt Ohrstöpsel, selbstverfreilich ;-) Und das mit dem Rumpelzimmer kenne ich auch, war früher unser zweites Gästezimmer- nun endlich ist es mein Kreativzimmer siehe hier
    http://allegriaslandhaus.blogspot.de/2015/05/zauberlehrling-in-ausbildung-auf-der.html
    Ich kann Dir nur empfehlen, räumt das Zimmer leer, damit einer von Euch bei Bedarf ausziehen kann. Nichts geht über erholsamen Schlaf. Obwohl ich beim Wachliegen wie Du schon oft die Probleme der Welt gelöst habe.
    Viele Grüße von Karen.

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Anja,
    schöne Fotos und eine schön (schreckliche) Geschichte...
    Davon bleibe ich meist verschont, der Lieblingsmann schnarcht nur selten.
    Liebe Grüße, LENA

    AntwortenLöschen
  25. OOOhhhh Anja
    Ich lach mich schlapp...mich würde auch mal interessieren was Thomas aka Hanks zu dieser Nacht sagt.
    War er genauso voller Energie und lies seinen Gedanken freien Lauf oder war er doch einfach nur im Bärchenland unterwegs;)))
    Liebste Grüsse und erholsame Nächte wünscht Janine

    AntwortenLöschen
  26. Tja .. ich hab meinen Mann (glaube ich) aus dem Grund geheiratet, weil er absolut lautlos schlief. Total still. Doch was soll ich sagen ... das hat sich nach ein paar Jahren schlagartig geändert. Leider. Das war ein echtes Problem. INzwischen haben wir das Wohnzimmer (da meist nur von IHM zum Fernsehen genutzt) zu einem Männer-Zimmer umgebaut -darin sind nun unser Fernseher, ein großes Bett, zwei bequeme Sessel und eine versteckte Fitness-Ecke,... Und mein Mann schläft nun dort. Seither sind wir viel entspannter und alles ist gut. Man muss sich eben auch mal an ungewohnte Lösungen wagen. LG vonKarin

    AntwortenLöschen
  27. Oh nein....ich kenne das auch :))) und Ohrstöpsel gehen tatsächlich überhaupt gar gar nicht. Ich schnappe mir dann immer das Tablet und surfe bei Pinterest (selbstverständlich nur um Antworten auf meine Ideen im Kopf zu bekommen thihihi)oder Insta...und werde dabei dann doch irgendwann tooooooootmüde. Funktioniert meistens aber nicht immer. Wenn nicht, dann werde ich schrecklich sauer und stupse und trete und ach was erzähl ich dir. Einen Ausweichraum gibt es bei uns leider nicht, nur Wohnzimmer oder Küche und das ist noch unentspannter, weil dann den Rest der Nacht zwei Katzentiere auf mir herumturnen, denn die finden das jedes Mal hochinteressant, wenn einer wohl nicht schlafen kann ;) aber hey da fällt mir was ein: ich könnte ja beim nächsten Mal die Katzen mit ins Schlafzimmer sperren...

    AntwortenLöschen
  28. Ahahaha! ;-) Sehr cool geschrieben! Leider kenne ich das Problem. Habe sogar auch einen Thomas. :-) Greife dann doch immer zu Ohrenstöpseln, auch wenn ich sie nicht mag... Liebe Grüße, Sanni

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar !
Ich freue mich riesig über jeden einzelnen :o) !