26. November 2016

Buchvorstellung + Giveaway : Sagenhaftes Deutschland - Eine Reise zu mythischen Orten








Ich bin ein riesengrosser Fan von Bildbänden und 
Geschichten.
Als mir dieses Buch das erste Mal in die Hände fiel, 
war ich sofort verzaubert.






Sagenhaftes Deutschland
Eine Reise zu mythischen Orten
von Kilian Schönberger
erschienen im Frederking & Thaler Verlag
ISBN: 978-3-95416169-0

Von der Nordseeküste bis zu den Alpen wartet jede Region Deutschlands
mit einer Fülle von Sagen und Mythen auf, 
vom Klabautermann auf Sylt über die Loreley am Rhein 
bis zur Watzmannfamilie im Süden Bayerns.
Romantisch verwinkelte Burgen und Schlösser, unheimliche Moore,
geheimnisvolle Höhen und Berge im Morgennebel.
Die traumwandlerisch schönen Bilder von Kilian Schönberger
bilden einen Brückenschag in längst vergangene Zeiten,
als Sagen, Legenden und Mythen noch die Welt erklärten. 




Nicht nur die wunderschönen Bilder haben mich in ihren Bann gezogen,
auch die dazugehörigen Geschichten machen Lust, 
sofort losfahren und genau diese magischen Orte zu besuchen 
und zu erkunden.


Wer würde sich trauen, über die Waghalsbrücke 
der Wasserburg Vondern zu laufen ?
Diese kann man - wie gesagt wird - nur überqueren, 
wenn man reinen Herzens ist.
 
Wer würde Prinzessin Hirlanda erlösen, 
die immer noch unter der Wegelnburg schlummern soll ?

Kann es sein, dass die zwei schlanken Felsfiguren über dem 
Eselsburger Tal zwei hübsche Mägde waren, 
die ihr Burgfräulein aus Wut in Stein verwandelt hat ?

Genau jetzt, in dieser Jahreszeit, ist das Buch - wie ich finde -
ein absolutes Muss.
Sich gemütlich daheim mit einer Decke auf dem Sofa einkuscheln, 
neben sich eine Tasse heissen Tee, etwas Gebäck 
und in diesem wunderbaren Buch lesen. 
Von Märchen, Sagen und Legenden.






















Vielen Dank an den Verlag Frederking & Thaler, 
der mir gestattet hat, diesen tollen
Bildband vorzustellen und mir sogar ein Exemplar des Buches
zur Verfügung gestellt hat, welches ich unter meinen Lesern 
verlosen darf.
 



Hinterlasst mir unter diesem Post bis zum 09. Dezember 2016 
 einen Beitrag und verratet mir, 
welcher magische Ort euch am meisten faszinieren würde. 
Eine alte Burg mit Geheimgang ? Ein nebeliges Moor ? 
Eine verlassene Hütte ?
Mitmachen kann jeder meiner eingetragenen Leser ab 18 Jahren.

Das letzte Bild dürft ihr gerne mitnehmen und bei euch verlinken.
Und wenn ihr es auch bei Instagram teilt, habt ihr gleich
doppelte Chancen ;o)


Ich drück euch die Daumen !

Liebe Grüsse,
Anja


P.S. Wisst ihr eigentlich, wie knapp es war, dass die Cookies
das Photoshooting noch erlebt haben ???
Kaum hatte ich sie auf den Teller gelegt, tauchte meine Familie
aus den Tiefen des Hauses auf und verlangte nach Keksen ;o)  

   



Anmerkung:
Ich habe die freundliche Genehmigung des Verlages, 
 die obigen Bilder zu zeigen und den Klappentext zu zitieren.

10. Oktober 2016

Sonntags im Oktober







Hallo Mädels !

Nachdem ich Samstag den ganzen Nachmittag !!!
versucht habe, meine Mount-Everest hohen Bügelwäscheberge
(ja ... diesbezüglich war ich faul in der letzten Zeit)
zu bewältigen und Sonntag feststellen musste,
dass der Berg immer noch Nanga-Parbat-Höhe hatte, 
habe ich kurzerhand entschlossen : Ist mir jetzt egal !

 Es ist ja nicht so, dass hier jetzt keiner mehr was zum
anziehen hätte. Die Kleiderschränke sind immer noch bis
oben hin voll. 

Ebenso wie meine Dekoschränke.
Obwohl ... HALT !!! 
Da hinten, ganz hinten links neben den Weihnachtsteelichtern 
 wäre ja noch ein Fleckchen Platz !
Wenn ich acht der zwanzig Müsli-Schalen dort hinschiebe und die
Servietten stapele, dann könnte ich etwas von der 
verdekorierten Deko (boooooh, watten Satz !) 
wegräumen und hätte dann wieder Platz für neue Deko.

So ein zwei neue Windlichter evtl. ... ? 



 



Zwei Minuten später:

"Duuuhuuu, Schaaahaaatz ..
Wir waren schon soooo lange nicht mehr in Holland ..."

Reaktion vom Schatz: 
"Sag doch gleich, dass Du zu Jill & Co willst."

Also haben wir uns ins Auto gesetzt und sind los gefahren. 
Ich liebe diesen wunderschönen Laden hinter der holländischen
Grenze. Ich war schon öfters dort, aber es ist jedes Mal so,
als wäre man das erste Mal da. Denn alle Räume werden
immer wieder komplett neu dekoriert und es gibt
überall tolle Sachen zu entdecken.

Und daher hatte ich natürlich auch gestern meine Kamera in
der Handtasche ;o)

Ich wünsche euch einen schönen Wochenstart.

Drücker,
Anja