5. Januar 2016

Dienstags gibt es Spaghetti

 
 
 

 


 
Hallo Mädels !

 
Wenn man mich fragen würde, welche Frage ich jeden, wirklich jeden Tag
mehrfach höre, dann wäre die Antwort absolut eindeutig :
 
"Mamaaaaaa,
was gibt es heute zum Abendessen ?"

Das ist eine Frage, bei der sich mir schon beim Luftholen vor dem "Mama" 
die Nackenhaare aufstellen. 
Da würde ich am liebsten schreien und stampfen und mir 
wie Rumpelstilzchen die Haare raufen.

Denn ganz egal, wie jetzt meine Antwort lautet : 
Einer wird ein Gesicht ziehen !
 
 






Meine Tochter, weil sie etwas Warmes möchte, und keine Brote!
Meine Tochter, weil sie gekochte Paprika nicht mag!
Mein Sohn, weil er keine Tomaten im Salat mag!
Mein Sohn, weil er nur eine Kleinigkeit möchte!
(Denn er war vorher schon beim Dönermann)
Meine Tochter, weil sie keine Möhren in der Suppe mag!
Meine Tochter, weil sie Pilze ekelig findet!
Und alle Kinder, weil ich eine grosse Portion gekocht habe und es zwei Tage hintereinander das Gleiche gibt.

Ach, ich könnte das noch endlos fortsetzen. 
 
 



 
 
Klar könnte ich jetzt sagen: 
"Et wird jejessen, wat up den Tisch kömmt!"
Aber das gibt es bei mir nicht !  
Ich habe als Kind einmal Bohneneintopf essen müssen, 
der schon umgeschlagen ( also sauer ) war.
Und einmal hat mich eine böse Tante sechs Stunden
vor einem Teller mit kalten Braten sitzen lassen,
weil sie mich zwingen wollte, ihn aufzuessen.
(Ich schwöre, wenn mich meine Eltern nicht abends abgeholt
hätten, würde ich wahrscheinlich jetzt noch dort hocken
und den riesigen, ekligen, sehnigen Braten verschmähen!).
Daher ist das kein Thema. 
 
 




An einen Tag in der Woche gibt es bei uns kein 
Gegrummel und Gemaule !
Das ist der Dienstag.
 
Vor Jahren hatte ich an diesem Tag immer volles Programm 
und musste abends mit dem Junior noch zum Schwimmunterricht 
und wir kamen immer erst um 19.30 h heim.
Da musste es etwas geben, das schnell ging: 
Spaghetti und Salat.
Und dabei ist es geblieben.
 
Als ich klein war, war Samstag immer der Grossreinemachtag 
meiner Mutter.
Sie hatte keine Zeit, etwas Grosses zu kochen und es gabe IMMER !!!
 Rohrnudeln mit gebratener Fleischwurst.
Ich bin sozusagen damit aufgewachsen. 
Habe ein ausgeprägtes Rohrnudel-Fleischwurst-Trauma.
 
(Muhahaha, das erklärt einiges vieles alles.)
 
Ob meinen Kinder das später auch so geht ?
Spaghetti-Bolognese-Salat-Trauma ?
Werden sie daher später so wie ich ??? 
Und bloggen darüber ???
 
OMG !!!
 
 
 Anja 
(ängstlich in die Zukunft blickend)
 
 


Kommentare:

  1. Ich finde deine Regelung super praktisch! Außerdem stellst du alle zufrieden, inklusive dir. Aber wenn die Kinder Abwechslung möchten, warum lässt du sie dann nicht mal Spaßes halber eine Woche lang den Essensplan erstellen. Sie müssen sich für jeden Tag auf ein Gericht einigen. Wäre das mal eine Idee?
    Liebe Grüße in die Küche!

    AntwortenLöschen
  2. Anja, decke bitte nächsten Dienstag für mich mit...ich komme, denn das esse ich so gerne.
    Allerdings nur ich und Sohn junior, der Ältere läuft dann immer schreiend aus der Küche....er mag kein Hackfleisch.
    Genau so geht das hier aber auch, das mag der nicht, das jener nicht.
    Na ja, wird vielleicht mal besser werden.
    Dir einen schönen Pastaabend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anja!
    Nein, von Spaghetti Bolognese und Salat bekommt doch niemand ein Trauma. Das könnte ich fast täglich essen.
    Aber das lange Gesicht kenne ich, das gibt es hier auch ständig.
    Der eine mag keine Pilze, der andere keine Tomaten.
    Aber tröstlich, dass es überall gleich ist.
    Liebe Grüße und guten Appetit,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anja,
    ach, dieses Problem kenne ich aus so vielen Familien. :-(
    Ich glaube, ich mache jetzt dienstags auch Spaghetti-Tag! :-)
    Das Leben kann doch so einfach sein. :-)
    Alles Liebe für Dich für das neue Jahr 2016. Ich freue mich auch ein neues Bloggerjahr mit DIR!
    ANi

    AntwortenLöschen
  5. Nä, ein Spaghetti Bolognese Trauma GEHT GARNICHT :) - Weil: einfach schlicht und ergreifend
    zu lecker!! Ich kann es meiner Family auch nicht immer recht machen, allerdings
    muß der Eine oder Andere eben mal durch und nicht sein Leibgericht essen.
    Kann ja nicht jeden Tag Pasta machen. (ok, kann schon, will aber nicht)
    Danke für den lustigen Post :)
    Alles Liebe
    Lina

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Anja,
    ich glaube es gibt Schlimmeres als ein Spaghetti-Bolognese-Salat-Trauma :-)
    Aber einfach ist das echt nicht, immer was auf den Tisch zu bringen. Aber wenn das jemand schafft, dann Du!
    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Anja,
    Hmmmm, Spaghetti Bolognese mit Salat... Könnte man ja eigentlich fast täglich essen, oder?
    Wie alt sind Deine Kinder denn? Alt genug, um auch mal selber in der Küche zu stehen? Dann könnte ja jedes mindestens einmal in der Woche das Abendessen machen - und Du könntest ein bisschen meckern... ;-)
    Herzliche Grüsse,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Anja
    ich lach mich kaputt....rohrnudeltraume. ich hatte ein Gulaschtrauma...Rosenkohl verfolgt mich bis heute;))
    Aber diese Frage was gibt es heute, lässt mich auch erschaudern...jeden Tag die gleiche Frage...die Kids sind alle gleich;))
    Liebe Grüsse Janine

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Anja,
    Nudeln erzeugen auf keinen Fall ein Trauma -egal in welcher Variante.
    Zumindestens habe ich es noch nirgends anders gehört.
    Meine Freundin isst sie heute noch fast täglich und hat sich sonst völlig normal entwickelt!

    Ich würd sagen: für die Zukunft alles Spaghettiii -äh, Paletti ;-))
    LG Naddel

    AntwortenLöschen
  10. Bei uns gibt es auch so eine Tradition wie bei dir und das wohl schon seit mindestens acht Jahren. Jeden Donnerstag gibt es das gleiche, mal selbst gemacht, mal einfach nur das schnöde Ding vom Händler und Hersteller meines Vertrauens oder auch ganz selten einmal vom Bestellservice. Mein absolute Favorit ist die mit Spinat und oben drauf noch ein wenig Ananas oder auch Banane. Ich weiss, ich habe sehr komische Vorlieben in Bezug auf meine --> Pizza, obwohl ich gar nicht schwanger bin :0)
    Lasst euch euren Spagettitag nicht nehmen und wenn ich jetzt darüber nachdenke, was es gestern bei uns gab, dann waren es doch wirklich zufälligerweise Spagetti .
    Viele Grüße von Birgit aus...leider ist erst morgen Donnerstag

    AntwortenLöschen
  11. Also wenn es nach meinem Zwerg ginge könnte es täglich nudeln geben... und meinem Mann wäre Lasagne, Spaghetti Bolognese, Nudeln mit Pesto und Lachsnudeln im Wechsel auch sehr zufrieden ;-)
    Ich finde so einen Spaghetti-Tag auch nicht schlecht... aber eben nicht nur nudeln ;-)
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar !
Ich freue mich riesig über jeden einzelnen :o) !