30. Dezember 2015

DIY: Nadelloser Tannenbaum






Hallo ihr Lieben !

Heute gibt es ein supereinfaches DIY für einen
nadellosen Tannenbaum.

Ihr kauft einen Tannenbaum bei einem Tannenbaum-
verkäufer, bei dem ihr vorher noch nie gewesen seid.
Und ihr bezahlt richtig viel Geld für diesen Baum.
Aber egal, et soll ja auch chic werden, gelle ? 
Und dann stellt ihr den Baum auf, 
schmückt ihn, wartet ein paar Tage und
wenn ihr richtig Glück habt, hat er schon
vor Heiligabend keine Nadeln mehr.
Ganz einfach, oder ?! 
 
Lacht nicht ! Wir hatten dieses Drama letzte Woche !
Seit Jahren fahren wir ca. 1 Woche vor Heiligabend 
zum Tannenbaumkaufen in den Wald.
Dort frieren wir und latschen knöcheltief durch Matsch und
schauen uns alle Bäume sehr genau und mehrfach an,
um dann genau den zu kaufen, der uns eigentlich schon als 
erstes ins Auge gefallen ist.




Dieses Jahr fuhr mein Mann einen Tag vor dem geplanten Baumkauf
zum Getränkecenter und dort war ein grosser Tannenbaumverkauf.
Wie praktisch ! Kurz ein Photo per WhatsApp gesendet und
der Baum lag schon im Kofferraum.

Wie jedes Jahr war der Baum ca. 2,70 Meter hoch und passte
daher natürlich hervorragend in unser 2,50 cm hohes Wohnzimmer.
Und wie jedes Jahr war der Baum an einer Seite nicht so schön 
gewachsen. Aber diese Seite kommt dann in die Ecke,
wo sie eh keiner sieht. 

16. Dezember
Der Baum wurde geschmückt und wir fanden ihn wunderschön.
Gut, nach dem Schmücken lagen ziemlich viele Nadeln auf dem
Boden, aber wir haben das nicht so ernst genommen und
sie weg gesaugt.

17. Dezember
Am Morgen dachte ich, dass evtl. einer der Hunde an den
Baum gestossen sei, denn dort lag schon wieder alles voller
Tannennadeln.
 Egal, es musste eh gesaugt werden.




18. Dezember
Wieder alles voller Nadeln. Wir schimpfen ein bisschen mit
den Hunden und schieben ihre Boote ein ganzes Stück weiter
vom Baum weg. 

19. Dezember
Wieder alles voller Nadeln und der Baum wirkte immer kahler.
Abends meinte ich zu meinem Mann, dass ich das Gefühl hätte,
dass der Baum müffeln würde.
Kommentar Mann: Das sind bestimmt nur die Hunde.



20. Dezember
Siehe oben

21. Dezember
 Siehe oben. 
Ich habe Angst.

22. Dezember
 Wir bewegen uns nur noch in grossem Bogen um den Baum herum.
In seiner Nähe darf auch nicht heftig geatmet werden.
Im Luftzug könnten sich weitere Nadeln verabschieden.
Ausserdem wird einem wirklich übel, weil definitiv der Baum müffelt 
und nicht die Hunde.




23.Dezember
Meine Tochter und ich kommen heim und beschliessen
spontan, dass es nicht mehr geht.
Der Baum muss weg ! Jetzt ! Sofort !
Aber Weihnachten ohne Baum ? Kurz überlege ich, den
grossen Deko-Tannenbaum aus Holz anstelle der Tanne zu nehmen.
Aber ein Blick in das Gesicht meiner Tochter 
und ich verwerfe die Idee gleich wieder.






Am liebsten wären wir zum Tannenbaumverkäufer am Getränkemarkt.
gefahren und hätten ihm den Baum um die Ohren gehauen. 
Aber der Stand war nicht mehr da. 
Also sind wir ziemlich resigniert weiter zum Gartencenter.
Oh Wunder, da gab es sogar noch Weihnachtsbäume.
Und gar nicht mal wenige. 
Eine grosse Nordmanntanne gefiel uns auf Anhieb. 
Also suchten wir den Verkäufer und fragten nach dem Preis.
Verkäufer: "Die kosten normalerweise 69,90 Euro."
Ich schluckte wohl ziemlich laut.
Verkäufer: "Aber ich lass ihnen den auch etwas günstiger."
Ich: "Das wäre sehr nett. Denn das ist unser zweiter
Weihnachtsbaum dieses Jahr."
Fragendes Gesicht des Verkäufers.
Wir erzählten die Geschichte.
Verkäufer: "Och je, das ist ja furchtbar. 
Sagen wir 39 Euro ? Oder 34 Euro ?...
...
...
29,95 Euro ?"
Da haben wir dankend zugegriffen.
Daheim schmückten wir den alten Tannenbaum ab.
Er rieselte wie Hölle !!! 
Als wir ihn endlich aus der Terrassentür gequetscht hatten, 
hatte er kaum noch Nadeln.
Auf dem Fussboden, auf allen Schränken, in der Heizung, 
in den Hundebooten, in unseren Haaren,
einfach überall lagen die Tannennadeln ! 
Wir haben sogar später noch Nadeln im BH gefunden !!!






Aber Ende gut, alles gut.
Der neue Baum wurde geschmückt und er steht 
wie eine Eins und hat bis heute vielleicht
fünf Nadeln fallen lassen.

 Trotzdem würde ich am liebsten gleich heute mit dem 
Abdekorieren beginnen. 
Na, mal sehen ...




An dieser Stelle möchte ich euch auch noch einmal "Danke" 
sagen. Es war ein tolles Jahr mit euch.
Und ich freue mich riesig auf das kommende neue Jahr.

Rutscht alle gut hinein
♥♥♥

Anja




Kommentare:

  1. oh je!
    Wobei mir der weiße Regal-Baum extrem gut gefällt. Solltest du ihn mal nicht mehr wollen, nehme ich ihn gerne. Hast du den selbst gemacht?
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen
  2. Ach Liebes,
    wenn es nicht so doof gelaufen wäre, würde die Geschichte ja zum Lachen anregen....aber das ist ja auch so ne Sachen mit dem "Wenn das Wörtchen WENN nicht wär"!
    Schwamm drüber, schlußendlich hattet Ihr einen tollen Baum!
    Liebes, ich wünsch Dir auch ein tolles Sylvester und freu mich auf den nächsten Kaffeeklatsch!
    Kussi, Moni

    AntwortenLöschen
  3. Eigentlich eine doofe Sache, aber so lustig geschrieben, dass ich wirklich schmunzeln musste. Und im nächsten Jahr erzählt ihr euch das sicherlich als Anekdote. Dir und deinen Lieben alles Gute, liebe Anja! Ich freue mich auf 2016 mit dir! Herzliche Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Wenn es nicht so ärgerlich und traurig wär, dann hätte ich herzhaft lachen können. Aber ich habe es dir zuliebe nicht gemacht !
    Du kannst es bestimmt in einigen Jahren noch deinen Enkeln erzählen und euch jedes Jahr an diesen unglücklichen Baum erinnern, allein das war es schon wert , ihn zu kaufen. Mit solch einer Geschichte kann nicht jeder zur Belustigung der anderen beitragen. Falls dieser nette Baumhändler im nächsten Jahr wieder vor vor Getränkemarkt steht dann würde ich ihm wirklich diese Geschichte noch einmal erzählen. Er weiß ganz bestimmt, welchen Mist er euch verkauft hat, nicht umsonst war er bestimmt schon einige Tage eher vor dem Markt verschwunden.
    Genieße deinen Baum am besten bis Ostern, denn das ist dieses Jahr sogar etwas früher, als sonst. Unser Baum wird bestimmt auch bald rausfliegen, etwas habe ich hier schon entschmückt, immer geht ein Teilchen, wenn ich in den Keller muss.
    Danke nochmals für den Gewinn bei dir und einen guten Rutsch ins Neue Jahr wünscht dir Birgit aus...

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Anja,also deine Geschichte ist ja richtig traurig..so etwas ist wirklich ärgerlich.Und ich hoffe das ihr im nächsten Jahr diesen Händler meidet.
    Das erste Bild sieht ja wunderschön aus,mit den vielen Lichtern.
    Ich wünsche dir ein gutes Neues Jahr.Edith.

    AntwortenLöschen
  6. Schatzi, erstmal Danke an dich für das tolle Jahr mit dir.
    Hier und auch im echten Leben.
    Bevor ich jetzt sentimental werde, sorry aber ich musste gerade ziemlich lachen.
    Nein nicht weil der Baum so schnell genadelt hat sondern weil du so schön
    frei Schnauze geschrieben hast. Dafür mag ich dich. Sehr sogar.
    Aber eine Frage hab ich :wann hat er es gemerkt? (ohne Namen und Personen zu nennen. Du weisst wen ich meine ;-)
    Komm gut ins neue Jahr.
    Bis denne,
    drück dich, Andrea ♥

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Anja,
    wie ärgerlich.....
    da hättest du wohl nicht gedacht oder das du zwei Weihnachtsbäume kaufen
    musst dieses Jahr und zweimal schmücken....
    Die Geschichte hast du auf jeden Fall herrlich beschrieben....
    dir einen guten Rutsch ins neue Jahr
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  8. Oh mein Gott, da kauft man EINMAL woanders und hat so ein Pech :( Zum Glück habt ihr noch einen neuen und schönen Baum bekommen! Ich habe unseren Baum dieses Jahr gefunden. Wann findet man schon mal einen Tannenbaum?! Der nadelt zwar auch, aber da wir normalerweise keinen mehr kaufen, war ich froh ihn gefunden zu haben. Und er sieht so schön aus *strahl*.

    Ich wünsche dir einen guten Rutsch ins neue Jahr!

    AntwortenLöschen
  9. Haha...herrlich! naja....jedenfalls im Nachhinein und aus der Ferne.
    Dieses DIY werde ich sofort auf meine to-do-Liste schreiben. Nein, besser doch nicht.
    Dir einen guten Start ins neue Jahr!
    Liebe Grüsse
    Smilla

    AntwortenLöschen
  10. LACH, oh je, das sind mal wirklich viele Nadeln am Boden.
    Nächstes Jahr lieber wieder in den Wald oder den "DIY-ganz-ohne-nadeln-baum"
    Wünsch Dir einen guten Rutsch ins neue Jahr.
    Liebe Grüße
    Lina

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Anja,
    sag mal, kann bei Euch eigentlich auch mal irgendwas normal oder gar nach Plan verlaufen? Nein? Hast ja Recht, wäre auch zu langweilig!
    Man gut, dass ihr Weihnachten noch retten konntet und ein Hoch auf freundliche Verkäufer!
    Warum der andere seinen Stand schon abgebaut hatte ist ja wohl klar, oder?
    Liebe Grüße zu Dir und einen guten Rutsch!
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Anja,
    Du hast mir doch tatsächlich einen Lachanfall abgeluchst *ggg*
    Was für eine Story :-)
    Meiner Schwester ging es ähnlich, sie waren Heiligabend ohne Baum.
    Ich wünsche Dir von Herzen ein glückliches Neues Jahr.
    Alles Gute,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Nein....lass ihm noch ein wenig Zeit bei Euch. So brav wie er ist, nadelt nicht, müffelt nicht, sei dankbar für diesen Schatz...
    Ich kann ja nicht mehr, musste gerade eine Runde herzhaft lachen, Nadeln im BH, nicht das Dein Mann das für ein neues Liebesspiel hält...
    Dir wünsche ich nun einen nadelfreien Start ins neue Jahr, lasst es Euch gutgehen und sei ganz lieb gegrüßt
    Nicole

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar !
Ich freue mich riesig über jeden einzelnen :o) !